Doktorandenkolloquium Januar  2013

von Prof. Dr. André Holenstein und Prof. Dr. Heinrich Richard Schmidt

Bitte beachten Sie das Merkblatt für die Examenskolloquien - es gilt sinngemäss auch für die Doktoranden.

Ich verweise auch auf die Pflicht, für alle Dissertationen ein Abstract
zuhanden der "Berner Historischen Mitteilungen" zu verfassen. Nähere Informationen: Hier klicken!

Tagungsort und Zeit: Unitobler ganztätig

Antragsformular und Merkblatt für Feldspesen:

Der zur Verfügung stehende Kredit der Philosophisch-historischen Fakultät ist für Beiträge an Spesen bestimmt,
welche Studierenden im Rahmen ihrer Doktorarbeit
bei Feldarbeiten und auswärtigen Museums-, Archiv- und Bibliotheksarbeiten entstehen.

Tag DoktorandIn Thema
11. Januar 2013
ab 8.30 Uhr
Raum F012



Aya Muramatsu Die eidgenössische Tagsatzung und ihre Gesandten: 1436-1513 - (Prof. Ph.D Hiroshi Takayama, University of Tokyo)

Roland Senn Die Berner Täufer im 16. und 17. Jahrhundert - (Prof. Dr. Kaspar von Greyerz und Prof. Dr. André Holenstein)

Ariane Huber
Testamente aus dem  spätmittelalterlichen Bern - (Proff. André Holenstein und Urs Zahnd)



12. Januar 2013
ab 8.30 Uhr
Raum F012



Peter Lehmann Die immerwährende Neutralität als Reformprojekt? Ideen im Nachgang zur völkerrechtlichen Anerkennung 1815 - (Prof. Dr. Béla Kapossy)

Andrea De Vincenti Der Wandel der Zürcher Elementarschulen am Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert - (Prof. Dr. Heinich R. Schmidt)

Andreas Affolter "Verstaatlichung" von Aussenbeziehungen. Verflechtung, Fremdwahrnehmungen und kommunikative Praktiken: Frankreich. und die dreizehn Orte der Eidgenossenschaft im frühen 18. Jahrhundert - (Prof. Dr. Christian Windler)







 ------------------------------------------------------------------------
Ende
zum Anfang der Seite / to top / au début de la page

Copyright: Heinrich R. Schmidt, Worb, Switzerland
© 2006, all rights reserved
heinrich-richard.schmidt@hist.unibe.ch