zur Startseite   
Seminar

Volksaufklärung und Schulreform im 18. Jahrhundert

Mittwoch, 14-16 Uhr

Prof. Dr. Heinrich R. Schmidt (heinrich-richard.schmidt@hist.unibe.ch)

Einstiegsliteratur finden Sie im Seminarapparat neben B 128 und über Passwort unter

http://downloads.hist-web.unibe.ch/wn137

HS 2009

Sitzung Nr.

Datum

Thema/Text

Holger Böning: Bibliographie zur Volksaufklärung. In: Das Achtzehnte Jahrhundert. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts. Jg. 12, H. 1 (Wolfenbüttel 1989), S. 67-80

Die BearbeiterInnen stellen stets in einem vorab (10 Tage mindestens) verschickten und annotierten Text
a) die Forschungslage
b) eigene Forschung an gedruckten Texten
dar. In der Seminarsitzung wird der Text des Referates, den alle gründlich gelesen haben, intensiv diskutiert. Er wird nicht nochmals referiert. Danach wird durch die Referenten eine Gruppen- oder Plenararbeit mit Quellen organisiert.

BearbeiterIn

Bitte jeweils am Anfang nur 2 Personen je Thema eintragen!

Bitte Thema 8 nur Ausbuchung aller anderen Themen besetzen

Der Forschungsstand
1 23.09.2009 Forschungsstand I

Aufklärung - was ist das?

Barbara Stollberg-Rilinger, Europa im Jahrhundert der Aufklärung, Stuttgart 2000, S. 11-279 (alle lesen den Text bis zur 1. Stunde). Es handel sich um ein Reclam-Bändlchen, das alle anschaffen und durcharbeiten

und

Werner Schneiders: Einleitung. Das Zeitalter der Aufklärung, in: Ders (Hg.), Lexikon der Aufklärung. Deutschland und Europa, München 2001, S. 9-23

gemeinsame Lektüre und Diskussion
Leitung. H.R. Schmidt
2 30.09.2009 Forschungsstand II

Geschichte der Volksaufklärungsforschung

Holger Böning, Der "gemeine Mann" als Adressat aufklärerischen Gedankengutes. Ein Forschngsbericht zur Volksaufklärung, in: Das Achtzehnte Jahrhundert 12 (1988), S. 52-88

Holger Böning, Entgrenzte Aufklärung - Die Entwicklung der Volksaufklärung von der ökonomischen- zur Emanzipationsbewegung, in: Ders., Hanno Schmitt, Reinhart Siegert (Hgg.), Volksaufklärung. Eine praktische Reformgewegung des 18. und 19. Jahrhunderts, Bremen 2007, S. 13-50

Reinhart Siegert, Volksbildung im 18. Jahrhundert, in: Notker Hammerstein, Ulrich Hermann (Hgg.), Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte II: 18. Jahrhundert, München 2005, S. 443-483

gemeinsame Lektüre und Diskussion
Leitung. H.R. Schmidt
3 07.10.2009 Forschungsstand III

Probleme und Tendenzen der Volksaufklärungsforschung

Anne Conrad, Aufgeklärte Elite und aufzuklärendes Volk, in: Dies, Arno Herzig, Franklin Kopitzsch (Hgg.), Das Volk im Visier der Aufklärung. Studien zur Popularisierung der Aufklärung im späten 18. Jahrhundert, Hamburg 1998, S. 1-15

Heinz Duchhardt, Barock und Aufklärung. 4., neu bearb. Aufl. des Bandes "Das Zeitalter des Absolutismus" (Oldenbourg Grundriss der Geschichte), München 2007, die angegebenen Seiten zur Aufklärung: Forschungsstand

Winfried Müller, Die Aufklärung (Enzyklopädie deutscher Geschichte 61), München 2002 , die angegebenen Seiten: Forschungsstand

gemeinsame Lektüre und Diskussion
Leitung. H.R. Schmidt
Die Sicht auf das Volk - oder wer ist aufzuklären?

4

14.10.2009

Das Volk in den Schriften der wichtigsten Aufklärer - eine Textanalyse in chronologischer Absicht

Einstieg:

Anne Conrad, Aufgeklärte Elite und aufzuklärendes Volk, in: Dies, Arno Herzig, Franklin Kopitzsch (Hgg.), Das Volk im Visier der Aufklärung. Studien zur Popularisierung der Aufklärung im späten 18. Jahrhundert, Hamburg 1998, S. 1-15

Dieter Narr, Welches Bild macht sich der (religiöse) Volkslehrer von dem ihm anvertrauten Volk?, in: Holger Böning, Hanno Schmitt, Reinhart Siegert (Hgg.), Volksaufklärung. Eine praktische Reformgewegung des 18. und 19. Jahrhunderts, Bremen 2007, S. 109-126

Hanno Schmitt (Hg.), Vernunft fürs Volk. Friedrich Eberhard von Rochow 1734-1805 im Aufbruch Preussens, Berlin 2001

Siehe auch die Bibliothek für historische Bildungsforschung, Bibliographie und

Volksaufklärung. Biobibliographisches Handbuch zur Popularisierung aufklärerischen Denkens im deutschen Sprachraum von den Anfängen bis 1850, hg. von Holger Böning und Reinhart Siegert, Stuttgart 1990 ff.

ReferentIn 1: Nora Bichsel

ReferentIn 2: Rachel Salzmann

ReferentIn 3: Claudia Badertscher

Die Aufklärer und ihre Ideen

5

21.10.2009

Kant, Rousseau, Pestalozzi und die 2. Garde

Einstieg:

Daniel Tröhler, Pädagogische Volksaufklärung, Ernst und Propaganda: Rochow, Iselin, Pestalozzi, in: Ders., Hanno Schmitt, Rebekka Horlacher (Hgg.), Pädagogische Volksaufklärung im 18. Jahrhundert im Europäischen Kontext Rochow und Pestalozzi im Vergleich, Bern 2007, S. 58-75. http://books.google.ch/books?id=zISD0EU9-AsC&printsec=frontcover#PPA58,M1

Daniel: Tröhler, Johann Heinrich Pestalozzi, Stuttgart etc. 2008

Annegret Völpel, Der Literarisierungsprozeß der Volksaufklärung des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts : dargestellt anhand der Volksschriften von Schlosser, Rochow, Becker, Salzmann und Hebel. Mit einer aktualisierten Bibliographie der Volksaufklärungsschriften, Frankfurt am Main [u.a.] 1996

Ursula Tölle, Rudolph Zacharias Becker. Versuche der Volksaufklärung in Deutschland im 18. Jahrhundert, 1994

ReferentIn 1: Carola Studer

ReferentIn 2: Yasmin Ahmed

ReferentIn 3:  

6

28.10.2009

Die Aufklärungsgesellschaften: ökonomisch und moralisch

Einstieg:

Daniel Salzmann, Dynamik und Krise des ökonomischen Patriotismus. Das Tätigkeitsprofil der Oekonomischen Gesellschaft Bern 1759-1797 (Berner Forschungen zur Regionalgeschichte 9), Bern 2009

Artikel "Gesellschaften"  und Artikel Sozietäten, in: HLS online

Christian Kohlfeldt, Die gemeinnützig-ökonomische Aufklärung als Wegbereiterin für die Volksaufklärung, in: Holger Böning, Hanno Schmitt, Reinhart Siegert (Hgg.), Volksaufklärung. Eine praktische Reformgewegung des 18. und 19. Jahrhunderts, Bremen 2007, S. 127-140

Klaus Garber, Heinz Wismann, Europäische Sozietätsbewegung und demokratische Tradition: die europäischen Akademien der Frühen Neuzeit zwischen Frührenaissance und Spätaufklärung, Tübingen 1996

ReferentIn 1: Janine Wespi

ReferentIn 2: Sarah Meyer

ReferentIn 3:

7

04.11.2009

Die Pfarrer

Einstieg:

Regula Wyss, Pfarrer als Vermittler ökonomischen Wissens? Die Rolle der Pfarrer in der Oekonomischen Gesellschaft Bern im 18. Jahrhundert (Forschungen zur Berner Regionalgeschichte 8), Bern 2007

Thomas S. Kuhn, Praktische Religion. Der vernünftige Dorfpfarrer als Volksaufklärer, in: Holger Böning, Hanno Schmitt, Reinhart Siegert (Hgg.), Volksaufklärung. Eine praktische Reformgewegung des 18. und 19. Jahrhunderts, Bremen 2007, S. 189-108

Dieter Narr, Welches Bild macht sich der (religiöse) Volkslehrer von dem ihm anvertrauten Volk?, in: Holger Böning, Hanno Schmitt, Reinhart Siegert (Hgg.), Volksaufklärung. Eine praktische Reformgewegung des 18. und 19. Jahrhunderts, Bremen 2007, S. 109-126

ReferentIn 1: Stéphanie Fuchs

ReferentIn 2: Marko Kulka

ReferentIn 3:

Vermittlungswege

8

11.11.2009

Buch, Kalender und Predigt

Einstieg:

Anne Conrad, Aufgeklärte Elite und aufzuklärendes Volk, in: Dies, Arno Herzig, Franklin Kopitzsch (Hgg.), Das Volk im Visier der Aufklärung. Studien zur Popularisierung der Aufklärung im späten 18. Jahrhundert, Hamburg 1998, S. 1-15

Katharina Masel, Kalender und Volksaufklärung in Bayern. Zur Entwicklung des Kalenderwesens 1750-1830, EOS-Verlag St. Ottilien 1997

Heidrun Alzheimer-Haller, Handbuch zur narrativen Volksaufklärung. Moralische Geschichten 1780–1848, Berlin/New York 2004

Siehe auch die Bibliothek für historische Bildungsforschung, Bibliographie

Wir lesen und erarbeiten den Anhang 1 aus Katharina Masels Arbeit (wird versandt) zum Lesen und Schreiben.

H.R. Schmidt

Schulreformen allgemein

Einstieg für alle Schulreform-Referate:

Ulrich Herrmann (Hg.), ''Das pädagogische Jahrhundert''. Volksaufklärung und Erziehung zur Armut im 18. Jahrhundert in Deutschland, Weinheim, Basel 1981

Notker Hammerstein, Ulrich Hermann (Hgg.), Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte II: 18. Jahrhundert, München 2005

Wolfgang Schmale, N.L. Dodde (Hgg.), Revolution des Wissens? Europa und seine Schulen im Zeitalter der Aufklärung (1750-1825), Bochum 1991

9

18.11.2009

Schulreformen I

Niedere Schulen und ihre Reform aus der Sicht der Aufklärer in der Ökonomischen Gesellschaft Bern

Einstieg:

Regula Wyss, Pfarrer als Vermittler ökonomischen Wissens? Die Rolle der Pfarrer in der Oekonomischen Gesellschaft Bern im 18. Jahrhundert (Forschungen zur Berner Regionalgeschichte 8), Bern 2007

Datenbank der OeG, Verwaltung: Martin Stuber, Zähringerstr. 25, Bern

vgl. auch: Alexandra Bloch Pfister, Priester der Volksbildung. Der Professionalisierungsprozess der Zürcher Volksschullehrkräfte zwischen 1770 und 1914, Zürich 2007

ReferentIn 1: Nicole Jahn

ReferentIn 2: Andrea Rüfenacht

ReferentIn 3:

10

25.11.2009

Schulreformen II

Die Zürcher Schulumfrage 1771/72 -  Ziele und Befunde

Einstieg:

Andrea De Vincenti-Schwab, Schule vor Ort. Die Zürcher Landschulen am Ende des 18. Jahrhunderts, in: Daniel Tröhler, Urs Hardegger (Hgg.), Zukunft bilden. Die Geschichte der modernen Zürcher Volksschule, Zürich 2008, S. 14-25

Andrea Schwab, " Betet, arbeitet, sparet, und sezet im übrigen euere Hoffnung und euer Vertrauen auf Gott ". Erziehungskonzepte für das Landvolk in der Zürcher Schulumfrage vor dem Hintergrund der Hungerkrise 1771/72, in: Simone Zurbuchen et al., Reichtum und Armut in den schweizerischen Republiken [In Vorbereitung - (2008)]

Daniel Tröhler, Andrea Schwab (Hgg.), Volksschule im 18. Jahrhundert. Die Schulumfrage auf der Zürcher Landschaft in den Jahren 1771/1772 (Quellen und Dokumente zur Alltagsgeschichte der Erziehung 1), Bad Heilbrunn, 2006, darin der Aufsatz von Andrea Schwab

Reinhart Siegert, Zürichs Bedeutung für die Volksaufklärung im deutschsprachigen Raum, in: Helmuth Holzhey, Simone Zurbuchen (Hgg.), Alte Löcher - neue Blicke. Zürich im 18. Jahrhundert, Zürich 1997, S. 237-247

ReferentIn 1: Eliane Forster (provisorisch)

ReferentIn 2: Anna Faoro

ReferentIn 3:

11 09.12.2009

14-16 Uhr

Schulreformen III

Ignaz von Felbiger und die katholische Schulreform in der Schweiz (bes. Luzern und Solothurn)

Einstieg:

Artikel Felbiger, in: HLS online

Die Solothurner Pfarrenquete. Die Waisenschule. Evtl. Archivarbeit

Luzern

Auch Darstellung der Normalmethode und der Lehrerbildung in Normalanstalten

ReferentIn 1: Lea Reimann

ReferentIn 2: Rahel Ruch

ReferentIn 3:

Ergebnisse: Erfolge?
12 09.12.2009

16-18 Uhr

F -123

Die Aufklärer im Rückblick der  Helvetik

Die Reformschriften zur Stapfer-Umfrage als Bestandesaufnahme

Einstieg:

Ana Bütikofer, Ursprünge des modernen schweizerischen Bildungssystems Diskurs der Helvetischen Republik, Bern 2006

Holger Böning, Der Traum von Gleichheit und Freiheit. Helvetische Revolution und Republik (1798-1803) – Die Schweiz auf dem Weg zur bürgerlichen Demokratie, Zürich 1998

ReferentIn 1: Eva Keller

ReferentIn 2: Seraina Ruprecht

ReferentIn 3:

13 16.12.2009 Schlusssitzung

 ------------------------------------------------------------------------
Ende
zum Anfang der Seite / to top / au début de la page

Copyright: Heinrich R. Schmidt, Worb, Switzerland
© 2009, all rights reserved
heinrich-richard.schmidt@hist.unibe.ch